3. Preis
Nichtoffener Realisierungswettbewerb
2017

nächstes Projekt

Konversion Darmstadt Süd / Cambrai-Fritsch-Kaserne Darmstadt

Schaffung von attraktivem Wohnraum für alle Bevölkerungsgruppen

Die städtebauliche Gesamtidee beruht auf einer kompakten Arrondierung der großzügigen, zentralen erhaltenswürdigen Bestandsstruktur und der weitgehenden Renaturierung der Randbereiche. Dadurch entsteht ein flächensparendes Wohnquartier mit vielfältigen Erholungs- und Freiflächen; das „feliz habitat“.

Ein wesentlicher Baustein ist dabei der Erhalt der mittigen Achse der identitätsstiftenden Bestandsgebäude mit öffentlich zugänglichen Innenbereichen. In der Mitte wird ein zentraler Quartiersplatz mit Straßenbahnhaltestelle, Gastronomie, Nahversorgung und Mobilitätszentrum (E-Bike-, Lastenbike-, E-Auto-Verleih) ausgebildet, während der nördliche Hof als Gemeinschaftsgarten und der südliche Hof als Waldspielplatz dienen.

Die Erschließung für den motorisierten Individualverkehr reduziert sich auf zwei über den zentralen Platz verbundene Ringe. Diese werden an den Rändern durch befahrbare Wohnwege ergänzt.

Die direkte Nord-Süd-Verbindung durch das Quartier bleibt der Straßenbahn und den Radfahrern sowie Fußgängern vorbehalten. Attraktive Fuß- und Radwegeverbindungen abseits der Straßen mit Bezügen nach außen in den Landschaftsraum, wie auch innerhalb des Quartiers, fördern eine alternative Mobilität und vernetzen das Quartier engmaschig mit der Umgebung.

Der wertvolle und prägende Baumbestand wird soweit wie möglich erhalten. Diese lockere Struktur wird mit Baumgruppen aus Großbäumen in den drei zentralen Höfen fortgeführt und gibt dem Gebiet eine eigene Charakteristik. Im Gegensatz zu diesen freien Baumstellungen flankieren streng angeordnete, kleinere Ziergehölze die Straßenräume sowie Fuß- und Radwege. Zwischen den Waldrändern und den Gebäuden entsteht eine ökologische „Heidefläche“ mit sehr sparsamen Baumstellungen. Der Schutzbereich für die Mauereidechsenpopulation wird beachtet. Großzügige Sickermulden für Dach- und Oberflächenwasser bereichern die ökologische Vielfalt. Ein Rundweg führt durch vielfältige, spannende Szenerien, fast kreuzungsfrei, um das Quartier.